Konzertbesuch und Unfall. Was tun?

by

Du hast einen richtig geilen Abend gehabt. Konzertbesuch bei Billie Eilish, Tate McRea oder Lady Gaga – volles Haus, 50000 Zuschauer, Party pur! Du und Deine Freunde habt Euch richtig gut amüsiert. Was für ein Erlebnis!

Unfall auf dem Parkplatz

Noch total berauscht von der Party schlendert Ihr gemütlich zurück zu Eurem Auto, unterhaltet Euch, lasst den Abend nochmal Revue passieren und diskutiert welches Konzert das Nächste sein soll. Genau so muss es sein. Am Auto angekommen dann der Schock. Richtig fette Beule an der hinteren Stossstange, selbst das rechte Rücklicht ist total zerstört. Hier ist Dir jemand ordentlich reingekracht, aber wer, niemand ist zu sehen. Total ärgerlich, wer ist denn so unfähig und kracht beim ausparken so in ein anderes Auto. Die Stimmung ist natürlich sofort im Keller! Weit und breit niemand, niemand der den Unfall gesehen und auch niemand der Ihn verursacht haben könnte. So ein Mist!
Aber halt, das ist doch Zettel an der Windschutzscheibe. Mal sehen was da steht. „Hi. Sorry, ich bin in Deinen Wagen gekracht. Habe 30 Minuten gewartet musste dann aber los. Bitte meld Dich bei mir!“. Kontaktdaten waren auch dabei. Eigentlich ist das doch Fahrerflucht, aber ich bin nur froh das der Verursacher seine Daten hinterlassen hat und alles ordentlich regeln möchte. Aber was nun, wie gehts weiter?

Solche und ähnliche Szenen spielen sich zig mal auf Konzerten, Grossveranstaltungen und Grossparkplätzen ab. Mal eine kleine Beule, eine Schramme, kaputtes Rücklicht oder Lackkratzer. Nichts Schlimmes denkt sich der Verursacher, aber richtig ärgerlich für das Opfer. Manchmal bemerkt der Fahrer den Unfall eventuell auch garnicht. Aber wie verhält man sich als Opfer? Leider hinterlegen die Verursacher nur in den seltensten Fällen Ihre Daten, aber wenn man, wie im Fall oben geschildert, die Kontaktdaten bekommt ist die Schadensregelung eigentlich sehr einfach.

Was tun?

Den Unfallverursacher kontaktieren.

Ruf den Verursacher an und besprich mit Ihm die weitere Vorgehensweise. Da die Kontaktdaten hinterlegt wurden hat er sicher Interesse den Schaden ordentlich zu regeln. Für beide Parteien ist die Regelung eigentlich sehr einfach.

Einen Kfz Gutachter aufsuchen.

Du als Unfallgeschädigter hast das Recht Dir selber einen Kfz Gutachter zu suchen. Man kann auch den Kfz Gutachter nehmen den die Versicherung des Unfallverursachers vorschlägt, aber hier sollte man etwas vorsichtig und kritisch sein. Was macht der Gutachter? Der von Dir gewählte Kfz Sachverständige fertigt ein Gutachten an, welches den Schaden genau beschreibt und eine Schätzung über die Reparaturkosten beeinhaltet. Wie findet man den passenden Gutachter? Freunde und Familie fragen, googlen und Gutachter abtelefonieren oder www.neogutachter.de besuchen und über das Portal den passenden Kfz Gutachter finden lassen. Neogutachter.de hat Partnergutachter in vielen Städten, wie zum Beispiel Kfz Gutachter Köln.

Unfall und Schaden regulieren lassen.

Das vom Kfz Gutachter angefertige Gutachten wird bei der gegnerischen Versicherung eingereicht und die Versicherung prüft es. In der Regel wird es akzeptiert und der vom Gutachter veranschlagte Betrag an Dich ausgezahlt. Nun kannst Du zur Werkstatt Deiner Wahl gehen und Dein Fahzeug reparieren lassen.

Unfall im Parkhaus

Gar nicht schwer, wenn der Verursacher bekannt ist!

Auch wenn solch ein Unfall wirklich ärgerlich ist, ist es nicht wirklich schwierig die Angelegenheit ordentlich zu regeln. Das geht natürlich nur, wenn der Unfallverursacher bekannt ist. Ist dies nicht der Fall, ist es zu empfehlen die Polizei aufzusuchen und Anzeige wegen Fahrerflucht gegen unbekannt stellen. Dazu sollte man den Parkplatzbetreiber informieren, vielleicht hat die Kameraüberwachung etwas aufgezeichnet was zür Lösung des Falls beitragen kann.

Neogutachter.de
Kfz Gutachter Berlin
Kfz Gutachter Karlsruhe
Kfz Gutachter Köln
Kfz Gutachter Worms

Lies auch: „Billie Eilish Konzert: Das musst du über die außergewöhnliche Künstlerin wissen